Aberglaube

Aberglaube: ursprünglich abwertender Begriff für die von den offiziellen Glaubenslehren abweichende Vorstellungen, welche sowohl in vorchristlichen Religionen als auch in volksläufigen Praktiken fußen. Heutzutage versteht man allgemein darunter den "Glauben an die Wirkung magischer naturgesetzlich unerklärter Kräfte und damit verbundene illusionäre Praktiken, z.B. Wahrsagen (Mantik), Beschwören, Zauberbräuche, Aneignungs- und Abwehrzauber" (Meyers Lexikon).

Aberglaube

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.