Daoismus

chinesisch 道教 dàojiào, "Lehre des Weges": chinesische Philosophie und Religion; seit dem 4. Jh. v. Chr. historisch gesichert. Der Daoismus hat die Kultur Chinas in Bezug auf die Kunst, Medizin, Kampfkunst, Literatur etc. maßgeblich beeinflusst. Bedeutendstes Lehrwerk zum Daoismus ist das Tao Te King (道德經 Dàodéjīng) von Laotse (老子 Lǎozǐ). Der Daoismus greift die bereits seit der Zhou-Dynastie (1040-256 v. Chr.) und im Yijing (易經 yìjīng) verbreiteten kosmologischen Vorstellungen von Himmel und Erde, den sog. Fünf Elementen, die Lehre von Qi sowie von Yin und Yang auf. Im Daoismus haben sich auch diverse Disziplinen der Körper- und Geisteskultivierung herausgebildet, u. a. Taiji Quan (太極拳 tàijí quán) und Qigong (氣功 qìgōng).

Daoismus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.