Archive

Yang Yun Song

Yang Yun Song, chin. 楊筠松 Yáng Yún Sōng (849-880 oder 834-906): ein chinesicher Feng-Shui-Gelehrter, auch als „Vater des Feng Shui“ bezeichnet. Auf Yang Yun Song gehen Klassiker wie der Klassiker im Grünen Beutel (chin. 青囊經 qīng náng jīng), der Himmelsjadeklassiker (chin. 天玉經 tiān yù jīng) und

Yijing

Yijing, chinesisch 易經 yìjīng, auch I Ging, I Ching geschrieben; wörtl. „leicht vorübergehen“: Das Buch der Wandlungen. In der heute überlieferten Form im 7./8. Jhdt. v. Chr. niedergeschrieben, vermutlich auf weitaus älteren Vorläufern fußend. Es ist ein Schlüsseltext für die

Yin Feng Shui

Yin Feng Shui, chinesisch 陰風水 yīn fēng shuĭ: Die Anwendung des Feng Shui in Bezug auf das Anlegen und Ausrichten von Grabstätten. Es soll älter als das heute gebräuchliche Yang Feng Shui sein, das sich mit den Häusern der Lebenden befasst. Es geht dabei um

Yin und Yang

Yin und Yang, chinesisch 陰陽 yīnyáng, „Licht- und Schattenseite eines Berges“: Die klassische chinesische Weltanschauung, insbesondere der Daoismus, geht von einem dualen Prinzip der Natur aus. Alles ist entweder dem Yin oder dem Yang oder einer Mischung aus beidem zuzuordnen. Das