Qi Men Dun Jia

Qi Men Dun Jia ist ein Strategietool aus der chinesischen Metaphysik, das sich vielseitig einsetzen lässt.

Diese Technik bildet Zeit und Raum anhand eines sog. Qi-Men-Dun-Jia-Charts ab. Dieser zeichnet die vier Energie-Ebenen auf, welche im Kosmos wirken:

  • Universum: der Einfluss der universalen Schöpferkraft, dargestellt anhand der sog. Götter (神 shén)
  • Himmel: äußere Einflüsse außerhalb der Kontrolle, z. B. die Zeit, das Wetter, wirtschaftliche Bedingungen. Ausgedrückt im Chart durch die Sterne (星 xīng)
  • Erde: Handlungen, dargestellt durch die Türen (門 mén)
  • Mensch: beteiligte Personen, die durch die Stämme (天干 tiān gàn) dargestellt werden

Die chinesischen Befehlshaber setzten diese Methode erwiesenermaßen erfolgreich in der Kriegsführung ein. Militärklassiker wie Sun Zis „Kunst des Krieges“ sind eng damit verbunden.

Heute wird es vorwiegend zur Vorhersage der Erfolgsaussichten einer Unternehmung oder zu seiner strategisch vorteilhaften Ausführung verwendet. Mit seiner Hilfe kann man Vorhaben planen und im Vorfeld bereits mögliche Hindernisse angehen, um sein Ziel zu erreichen. Im Business setzt man es unter anderem ein, um Einführungen und Verhandlungen zu planen oder Geschäftspartnerschaften zu bewerten.

Auch für private Zwecke wird es erfolgreich eingesetzt: man kann damit beispielsweise die Erfolgsaussichten einer medizinischen Behandlung oder Operation sowie auch die Ursache von Krankheiten bewerten.

Ein weiterer wichtiger Anwendungsbereich ist das spirituelle Qi Men Dun Jia, Dabei kann man sich durch entsprechende Techniken die Energie des Universums nutzbar machen, um seine Wünsche und Ziele zu manifestieren.